Die Wahl der Rechtsform – Die Genossenschaft als Option im Nachfolgeprozess

Früher oder später werden im Rahmen eines Nachfolgeprozesses viele rechtliche Fragestellungen aktuell. Von Vertragsrecht, über Steuerrecht bis hin zu Gesellschaftsrecht stellen sich im Nachfolgeprozess viele Fragestellungen rechtlicher Natur. Dabei kommt der Wahl der Rechtsform im Gesellschaftsrecht grundlegende Bedeutung zu, beeinflusst sie doch in wesentlichem Masse die zu erreichenden finanziellen Ergebnisse sowie die unternehmensinternen Organe und Entscheidungsprozesse.

Der vorliegende Bericht befasst sich mit Gedanken rund um die Genossenschaft – eine wenig bekannte Rechtsform mit einem ganz spezifischen unternehmerischen Potential. Während die Rechtsformen der Einzelunternehmung und häufig auch der AG und GmbH den Einzelunternehmer ansprechen, gibt es auch Formen von kollektivem Unternehmertum, für die die Genossenschaft eine interessante Option darstellt. Einerseits kann die Genossenschaft als geeignetes Konstrukt benutzt werden, um in der Breite Kapital zu beschaffen – sie kann aber auch als Lösung verstanden werden, ein Unternehmen und seine Werte in einer Gemeinschaft zu verankern – oder sie kann aber auch als Basis verwendet werden, um gezielt moderne, nachhaltige Geschäftsmodelle in der Breite zu verankern.

Die Wahl der Rechtsform – Die Genossenschaft als Option im Nachfolgeprozess

Herausgeber:
Stiftung KMU Next
www.kmunext.ch

Autoren:
Alexander Jungmeister (Universität Luzern),
Aimi Thi (Universität Luzern),
Frank Halter (Universität St. Gallen)

zurück zur Übersicht