Der ICA-Blueprint. Eine Strategie zur Multiplikation des Genossenschaftsmodells?

Der Internationale Genossenschaftsbund (International Co-operative Alliance, ICA), eine unabhängige und nichtstaatliche Organisation, die genossenschaftliche Interessen vertritt und fördert, hat im Jahr 2013 ihre Strategie – den Blueprint – zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Genossenschaft vorgelegt.

Das Manifest setzt sich für den Ersatz der weit verbreiteten wertwachstums-orientierten Organisationformen durch ein idealtypisches genossenschaftliches Unternehmensmodell ein. Der ICA Blueprint wird vom Forschungsteam des IFU im Marburger Beitrag diskutiert und ergänzt.

Taisch Franco, Jungmeister Alexander, D’Inca-Keller Ingrid (2014), Der ICA Blueprint – Eine Strategie zur Multiplikation des Genossenschaftsmodells? In: Blueprint des IGB für eine Dekade der Genossenschaften in kritischer Betrachtung, Marburger Kolloquium 2013, Marburger Schriften zur genossenschaftlichen Kooperation 115, Universität Marburg, Nomos Verlag, Baden-Baden, 2014, S. 81-93.

Ausgabe in Englisch:

Taisch Franco, Jungmeister Alexander, D’Inca-Keller: The ICA Blueprint – a strategy for multiplaying the co-operative model? In: Mölls/Münkner (Hrsg.), ICA Blueprint for a Co-operative Decade – a Critical Anaylsis, Marburg Colloquium 2013, Band 117, S. 71-82, Baden-Baden 2015

zurück zur Übersicht